Diese Seite drucken

Haushaltssperre beeinträchtigt strukturelle Maßnahmen in Sportvereinen

geschrieben von  Publiziert in Berichte vom Vorstand Dienstag, 21 Juli 2020 15:09
Vorsitzende Kemmler „Gemeinnützige Vereine die ehrenamtlich getragen sind, fallen immer noch nicht unter das Dach Gemeinwohl und erhalten daher auch keine Regelförderung.“ Vorsitzende Kemmler „Gemeinnützige Vereine die ehrenamtlich getragen sind, fallen immer noch nicht unter das Dach Gemeinwohl und erhalten daher auch keine Regelförderung.“

Ist im Sportverein so gut wie alles beim Alten? Leider immer noch nicht, trotz ständigen Lockerungen im Trainingsbetrieb. Wir bekommen jetzt die Auswirkungen der Corona Pandemie, die nichts mit den Einschränkungen des sportlichen Angebots zu tun haben, zu spüren. HAUSHALTSSPERRE ist zurzeit eine Aussage die auch uns Vereine trifft. Gerade jetzt, da es dringend geboten wäre strukturelle Veränderungen anzugehen. Zusätzliche Trainingszeiten oder auch zusätzliche Angebote um Mitglieder zu halten und neue zu gewinnen ist das Gebot der Stunde. Ohne Unterstützung durch Kommune und Verbände ist dies für die Sportvereine auch in Esslingen kaum zu schaffen.

Die Kosten für begonnene Sanierungsmaßnahmen, Beiträge für Verbände und Versicherungen, die Gehälter für hauptamtliche Mitarbeiter und Übungsleiter müssen trotz entfallenden Einnahmen bezahlt werden. Ob und in welcher Höhe die Soforthilfe Sport des Landes greift, ist ungewiss, da Ausfälle im Wirtschaftsbetrieb der Vereine nicht berücksichtigt werden.

Aus diesem Grund sind Geldzuwendungen von dritter Seite immer wichtiger.

Deshalb möchte ich mich heute an dieser Stelle bei der Volksbank Esslingen eG bedanken.

Das gesellschaftliche Engagement der Bank mit Hilfe des VR-Gewinnsparens ermöglicht und unterstützt unter anderem auch Sportvereine, auch bei Corona bedingten Ausgaben. Ein unkompliziertes Antragsformular, schnelle Bearbeitung und die Gewährung eines Zuschusses für verordnete Hygienemaßnahmen. HERZLICHEN DANK!