Dienstag, 15 Oktober 2019

Rhythmische Sportgymnastik

Rhythmische Sportgymnastik (54)

Finale bei der Deutschen Meisterschaft

geschrieben von Dienstag, 01 Oktober 2019 16:40

In unserem ersten Jahr als Gruppe beim Wettkampf Gymnastik & Tanz haben wir uns für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Leider mussten wir aus einem absolut verständlichen Grund auf eine Turnerin verzichten, da sie ein Auslandssemester macht. So haben wir uns bereits am Freitag Mittag auf den Weg nach Meinerzhagen in NRW gemacht. Die Fahrt erforderte einiges an Geduld, aber wir hatten mit dem befreundeten Verein TV Sersheim viel Spaß im Bus. Untergebracht waren wir in der Schule neben der Sporthalle, was natürlich für uns durch den kurzen Weg sehr praktisch war. Der ausrichtende Verein TuS Meinerzhagen war auch top vorbereitet und alle Helfer sehr nett. Am Samstag Morgen hieß es dann Frühstücken, Schminken und sich warm machen, um fit für den Mehrkampf zu sein. Da zuerst die Jugendgruppen dran waren, konnten wir eine Weile die tolle Atmosphäre genießen und zuschauen. Als unser Start immer näher rückte, stieg die Aufregung. Als erstes zeigten die Mädels ihre Gymnastik-Übung mit Reifen und Bällen. Trotz kleiner Verluste haben sie eine sehr schöne Übung geturnt und haben sich gefreut. Im Tanz lief es nicht ganz so gut wie erhofft, aber Ausdruck und Präsentation waren sehr schön. Die Siegerehrung der Kategorie 18+ war die letzte und so fieberten wir gespannt dem Ergebnis entgegen. Die Freude war riesig, dass sie den 9. Platz und auch die Qualifikation für das Finale Gymnastik am Sonntag erreicht hatten. Damit hatten wir nicht gerechnet. Da sich leider eine der Mädels verletzte, ist unsere Trainerin eingesprungen, um uns den Start beim Finale zu ermöglichen. Deshalb hieß es am Abend nach dem Wettkampf nochmal die Sporthalle zu nutzen und die Übung umzustellen. Es blieb aber auch genug Zeit, um das Ergebnis zu feiern, obwohl am Sonntag um 6 Uhr der Wecker klingelte. Trotz der kurzfristigen Umstellung lief die Übung gut und wir sind 8. geworden. Es war ein anstrengendes, aber auch tolles Wochenende. Mädels, wir sind stolz auf euch! Danke an alle, die dazu beigetragen haben.

Um zu erfahren, wie das mit den "Ringen, Bändeln und Kegeln" richtig funktioniert, bieten wir für alle interessieren Anfänger in diesem Jahr nochmals einen Einsteigerkurs an.

Dieser beginnt am 11.10. 2019 und endet am 06.12.2019. Als Abschluss wird eine kleine Choreografie einstudiert. Wer Interesse hat, meldet sich vorher bitte kurz bei Silke Hilbrecht unter den angegebenen Kontaktdaten der Gruppe.

Der erste Abend dient als Schnupperabend, an dem ein Elternteil mit dabei sein sollte. Am Ende gibt es dann die Anmeldeunterlagen für den gesamten Kurs. Der Kurs umfasst insgesamt 8 Trainingsabende, die jeweils freitags von 17.30 - 18.30 Uhr in der Sporthalle Weil stattfinden. Die Kursgebühren betragen 80 €.. Wir freuen uns auf neue Gesichter.

Vor wenigen Tagen fand wieder der Einsteigerwettkampf des Turngau Neckar-Teck in Esslingen statt. In diesem Jahr starteten Gymnastinnen von der TSG Tübingen und der SV 1845 Esslingen.

Jeder fängt einmal ganz klein an...

An diesem Wettkampf messen sich Gymnastinnen, die ganz neu angefangen haben und noch nicht viel oder keine Wettkampferfahrung mitbringen. In jedem Jahr sind es einige, die hier ihren allerersten Wettkampf absolvierten. Zum Teil sind sie erst seit wenigen Wochen aktiv im Training.

So kann sich jeder vorstellen, wie aufgeregt die Gymnastinnen zwischen 7 und 10 Jahren waren, als es losging.

Zuerst hatten beide Vereine die Möglichkeit in Ruhe ihre Erwärmung zu absolvieren und anschließend die Übungen noch einmal durchzugehen. Hierbei wurden unsere Gymnastinnen von Lucie Kreuzer und Julia Schneider liebevoll betreut. Anschließend durften alle ihre Übungen nochmals mit Musik durchturnen, bevor es entgültig los ging.

Alle Gymnastinnen gaben sich sehr viel Mühe und zeigten bereits sehr schöne Übungen. Auch freuten wir uns über etliche Zuschauer bei diesem Wettkampf.

Die 7jährigen turnten mit dem Ball und ohne Handgerät, die 8- und 9jährigen mit dem Reifen und ohne Handgerät und die 10jährigen zeigten Übungen mit den Handgeräten Reifen und Keulen.

Alle Gymnastinnen schafften es, ihre Aufregung zu meistern und ihre Übungen zu absolvieren.
Vor der Siegerehrung zeigte unser 2. Einsteigerkurs aus diesem Jahr mit dem Handgerät Reifen sein erlerntes Können. Auch diese Gruppe wurde von Lucie Kreuzer und Julia Schneider während des gesamten Kurses und auch bei der abschließenden Darbietung des Kurses mit viel Sachverstand betreut. Die Zuschauer spendenten den Mädels sehr viel Applaus.

Bei der Siegerehrung freuten wir uns dann über 3 Medaillen, die erturnt wurden.

Jugend F 7 Jahre - 2. Platz Mia Hölzel
Jugend E 8 Jahre - 2. Platz Laura Mastinu und 3. Platz Sudenaz Demir
Jugend E 9 Jahre - 4. Platz Finja Zenuni
Jugend D 10 Jahre - 7. Platz Mia Grunwald und 8. Platz Emily Recke

vielen Dank an alle Helferinnen und Kampfrichterinnen aus unserer Gruppe.

 

 

Qualifikation zur deutschen Meisterschaft

geschrieben von Montag, 15 Juli 2019 16:54

Am letzten (sehr heißen) Juni-Samstag haben 8 Mädels zum ersten Mal am Gruppenwettkamf Gymnastik und Tanz teilgenommen, und das gleich bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Kategorie 18+. Die Gruppe ist bunt gemischt, die jüngste Jahrgang 2004, die älteste 1990 und trotzdem funktioniert es wunderbar. Morgens um 7 Uhr waren alle da, um sich gemeinsam die Haare zu machen und zu schminken, was wuselig aber auch sehr spaßig war. Dann gab es erstmal eine lange Wartezeut, da sich der Wettkampf der Kleinsten verzögerte. Schließlich waren die Mädels dran und zwar direkt als erste Gruppe. Eine gewisse Aufregung war auch dabei, da im Training so mancher Wechsel nicht immer reibungslos funktioniert hat. Umso größer war die Freude, als die Gymnastik-Übung trotz ein paar kleinerer Verluste sehr gut geklappt hat. So konnten sie sich voll und ganz auf den Tanz konzentrieren und hatten dabei sehr viel Spaß. Auch die Zuschauer wurden durch die gute-Laune-Musik der 90er und 2000er angesteckt. Passend dazu bestand das Kostüm aus neonpinkem Oberteil und einer kurzen Jeans. Am Ende stand die Gruppe mit der Silbermedaille auf dem Podest, es war aber nicht ganz klar, ob es zur Qualifikation gereicht hat. Großen Jubel gab es im Nachhinein, als feststand, dass es geklappt hat und wir zur deutschen Meisterschaft fahren dürfen. Sehr stolz auf ihre Mädels war auch die Trainerin Birgit, die während der beiden Übungen Gänsehaut hatte. Natürlich heißt es nun fleißig weiterüben, um sich für die deutschen Meisterschaften nochmal zu steigern. Danke an Silke für ihren Kampfrichtereinsatz. Es war für alle ein tolles Erlebnis.

SIlber und Bronze beim Landesfinale Einzel

geschrieben von Montag, 15 Juli 2019 16:55

Ein sehr langer Tag stand letzten Samstag für die Mädels an, die sich für das Landesfinale über mehrere Stationen qualifiziert haben, weil zwei Wettkämpfe gleichzeitig stattfanden. Da sich am Vormittag einiges verzögerte, waren die 6 Gymnastinnen im Alter zwischen 14 und 23 Jahren erst um 17 Uhr dran und mussten lange warten. Die Hitze machte auch allen zu schaffen und ein paar der Mädels hatten vormittags schon einen Wettkampf absolviert. Die Bedingungen waren also nicht einfach an diesem Tag. Dennoch zeigten sie tolle Leistungen, wenn auch teilweise die Konstanz fehlte. Ena und Julia konnten mit einer schönen Band-Übung überzeugen, bei Ina lief Reifen gut. Anna-Lena erhielt mit den Keulen eine Top-Wertung. Besonder gut lief es für Nicola und Lucie, die sich in ihrer jeweiligen Altersklasse mit drei schönen, sehr gut bewerteten Übungen Silber und Bronze erturnten. Als Kampfrichter waren Silke und Jasmin den ganzen Tag im Einsatz, was bei den Temperaturen und der langen Dauer eine anstrengende Aufgabe war. Danke an euch und herzlichen Glückwunsch an die 6 Gymnastinnen. Das habt ihr toll gemacht.

Am 25./26.05.2019 wurden in der Wettkampfgymnastik die beiden Bezirksfinals in Württemberg ausgeturnt..

Die Gymnastinnen mussten sich über ihr Gaufinals hierfür qualifizieren. An den Bezirksfinals nehmen die Gymnastinnen von der Alterklasse F-Jugend bis zu den Gymnastinnen der B-Jugend statt. Wir sind im Bezriksfinale 2, das in diesem Jahr vom TV Altenstadt ausgerichtet wurde, gestartet.

Mit drei Gymnastinnen sind wir beim Wettkampf angetreten.

In der Jugend D11 startete Anna-Sophia Hertel mit den Übungen Band, Keulen und Reifen der P6, in einer starken Konkurrenz konnte sie den 9. Platz belegen. Dies reichte leider nicht für die Qualifikation zum Landesfinale. Auch Katharina Betz scheiterte an der Qualifikationsgrenze in der C-Jugend und belegte am Ende den 11. Platz. In der B-Jugend startete Ena Kovacevic und zeigte eine schöne Reifen-,  und Keulenübung. Beim Band schlichen sich dann leider 2 größere Fehler ein und so verfehlte sie um 0,35 Punkte das Siegertreppchen. Aber mit Rang 4 am Ende war sie sehr zufrieden und qualifizierte sich sicher für das Landesfinale, das am 29. Juni in Hochdorf stattfinden wird.

 

Am 11. Mai fand wiederum in Sersheim das Landesfinale im Mixed-Wettkampf und die Liga-Rückrunde statt.

In einer wie immer liebevoll dekorierten Halle und perfekt vorbereiteten Wettkämpfen wurden diese beiden Wettkämpfe wieder zu einem sehr schönen Erlebnis für alle Beteiligten.

Der Mixed-Wettkampf, an dem 2 Teams der SV an den Start gingen wurde am Vormittag ausgetragen.
Parallel in 2 Hallenteilen wurden die Pflichtübungen der P8 mit dem Ball und dem Band und die Kürübungen der K8 mit den Keulen und dem Reifen geturnt. Insgesamt wurden den Kampfrichterinnen sehr gute Leistungen geboten. Unter ihnen befanden sich Jasmin Mok und Silke Hilbrecht, die beide als Kampfrichterinnen im Einsatz waren.

Zum ersten Mal starteten in diesem Wettkampf Lucie Kreuzer und Julia Schneider als Team. Julia feierte sogar ihre Kür-Premiere. Daher konnten die beiden auf ihre gebotenen Leistungen sehr stolz sein. Glücklich und zufrieden belegten sie am Ende den 13. Rang unter 22 gestarteten Teams.

Unser zweites Paar Anna-Lena und Nicola Schubert haben hier schon Wettkampferfahrung. Auch diese beiden zeigten wunderschöne Übungen und konnten am Ende in einem sehr starken Feld Platz 6 belegen. Auch die beiden waren bei der Siegerehrung mit ihrer Platzierung sehr zufrieden. So konnten wir nach einem gelungenen Wettkampf frohgelaut nach Hause fahren.

 

 

2 Gymnastinnen beim Regio-Cup Süd

geschrieben von Sonntag, 12 Mai 2019 16:24

Anfang Mai durften Nicola und Sibille der Rhythmischen Sportgymnasitk die SV beim Regio-Cup Süd in Hof vertreten. Dort treffen sich die besten aus Bayern und Baden-Württemberg in drei Altersklassen. Mit dabei waren auch die Trainerin und Kampfrichterin Birgit und die moralische Unterstützung Anna-Lena. Da alle schon um 10 Uhr da sein mussten, hieß es früh aufstehen trotz des Trainings am Vortag. Die Sporthalle war modern und alles war gut organisiert. Vom Schnee draußen haben die heißen Waffeln abgelenkt. Die Mädels traten bei in der höchsten Altersklasse 18+ an, deren Wettkampf am Nachmittag startete. Nicola turnte drei schöne Übungen und wurde in einem starken Teilnehmerfeld 9. Besonders ihre Reifen-Übung wurde sehr gut bewertet. Sibille platzierte sich direkt dahinter auf Platz 10. Trotz kleinerer Fehler waren die Mädels mit sich zufrieden und haben sich sehr gefreut, im süddeutschen Finale zu turnen. Der Wettkampf war früher zu Ende als geplant, dennoch ging der lange Tag erst um 21 Uhr mit der Ankunft in Esslingen zu Ende. 

Viele Medaillen beim Gaufinale

geschrieben von Dienstag, 09 April 2019 20:44

Gaufinale Pflicht-Übungen: für viele unserer Mädels, von klein bis groß, stand am Sonntag der Qualifikationswettkampf zum Bezirks- bzw. Landesfinale Württemberg an. Vormittags turnten alle ab 12 Jahren, am Nachmittag waren die 7- bis 11-jährigen dran. Viele der älteren Mädels waren trotzdem den ganzen Tag da, um als Kampfrichter tätig zu sein oder die Jüngeren zu unterstützen. Es gab 5 Gold-, 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Darüber freuen wir uns sehr. Insgesamt konnten sich 9 Gymnastinnen und 2 Mannschaften weiterqualifizieren. Aber auch die anderen haben schöne Übungen gezeigt. Für manche war es der erste große Wettkampf, dementsprechend groß war auch die Aufregung. Glückwunsch an euch alle für eure tollen Leistungen. Die Trainer sind stolz auf euch. Ohne deren super Arbeit könnte das nicht so gut funktionieren. Und natürlich arbeiten wir weiter fleißig an den Übungen.

D10-Jugend: 7. Natalie, 8. Almina, 9. Yolanda, 10. Emily

D11-Jugend: 3. Anna Sophia, 5. Filia

C-Jugend: 4. Kathi, 5. Leandra, 7. Rike

B-Jugend: 1. Ena, 2. Ann-Sophie

A-Jugend: 1. Lucie, 2. Ina, 3. Julia

Frauen: 1. Nicola, 2. Anna-Lena

Mannschaft D-Jugend: 2. Filia, Almina, Yolanda, Anna Sophia, Natalie

B-Jugend: 1. Kathi, Rike, Ena, Mila, Ann-Sophie

Frauen: 1. Friederike, Lucie, Anna-Lena, Nicola, Julia

Silber und Bronze in der höchsten Altersklasse

geschrieben von Dienstag, 26 März 2019 13:34

Der erste Wettkampf in diesem Jahr stand im schönen Bereich Kür für vier Mädels der Wettkampfgymnastik an. Am Samstag starteten sie in den beiden höchsten Altersklassen beim Schwaben-Cup und turnten mit den Handgeräten Band, Keule und Reifen um die Qualifikation zum Regio-Cup Süddeutschland. Um die Mittagszeit waren alle in Sersheim angekommen. Bis die ersten Übungen geturnt wurden, dauerte es aber durch Verzögerungen bis 17 Uhr. Vielleicht hat die lange Wartezeit zu kleinen Konzentrationsschwierigkeiten geführt, denn bei allen Teilnehmern, so auch bei unseren, schlichen sich in jeweils einer Übung ein paar Fehler ein. Jedoch konnten sie mit den anderen Übungen überzeugen. Lucie zeigte eine sehr schöne Reifen-Übung. Sie wurde 7. und hat damit ganz knapp die Qualifiaktion verpasst. In der Altersklasse 18+ holten Sibille und Nicola Silber & Bronze, nicht mal durch ein Zehntel getrennt. Nicola präsentierte sich sehr gut mit Reifen und Band. Sibille turnte eine schöne Keulen-Übung. Damit qualifizierten sie sich für den Regio-Cup Anfang Mai. Natascha wurde mit einer tollen Band-Übung Fünfte. Wir sind stolz auf alle Leistungen. Danke auch an die Trainerin Birgit, die so gut mit den Mädels gearbeitet hat und als Kampfrichterin zur Verfügung stand. Anna-Lena konnte wegen einer Verletzung leider nicht turnen und war ebenso als Kampfrichterin im Einsatz. Jetzt heißt es weiter an den Übungen feilen, um am nächsten Wettkampf erfolgreich zu sein.

Geschäftsstelle

SV 1845 Esslingen e.V.

Weilstraße 199
73733 Esslingen

Kontakt

Tel: 0711 38 42 18
Fax: 0711 3 65 79 18
eMail: info (at) sv-1845.de

Mitgliederverwaltung:
mitglieder (at) sv-1845.de

Kurse: kurse (at) sv-1845.de

Geschäftszeiten

Allgemeine Fragen:

Mo - Fr: 09:00 bis 15:00 Uhr

Fragen zur Mitgliedschaft:

Di: 17:00 bis 19:00 Uhr

Hier findest Du uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.